Wir sind gerne für Dich da!

Hotel Nicolay 1881
Uferallee 7
54492 Zeltingen

Tel.:+49 (0) 6532 939 10
eMail:info@hotel-nicolay.de
Nicolay 1881 bei YouTubeNicolay 1881 bei Google+
Nicolay 1881 bei Facebook
Nicolay 1881 bei Instagram
Nicolay 1881 Newsletter

Vegane Mountain-Biker on Tour – Hotel Nicolay 1881


Als Veganer sind wir erfahren darin, Berge der Erkenntnis zu erklimmen!
Mit faszinierenden Landschaften, mehreren tausend Höhenmetern Unterschied auf den Mosel-Routen und aussichtsreichen Panoramablicken können wir Dir mit unserer Heimat wunderschöne Erinnerungen schenken.

Mountain-Bike-Tour 1: Das VergEssene Moseltal

Länge 36,8km
Min / Max Höhe: 104 / 426 Meter

Durch einen Klick auf das oben dargestellte Bild könnt Ihr eine 3D Tourübersicht für google earth(c) herunterladen.
Ein rechtsklick auf die in google earth geöffnete Datei zeigt Euch viele weitere wertvolle Infos wie das oben dargestellte Höhenprofil.
Viel Spaß beim „virtuellen“ vorab erkunden der Strecke.


Routen-Beschreibung 

Wir starten in Zeltingen-Rachtig vom Hotel-Nicolay aus und nehmen die erste Steigung bis man einen freien und grandiosen Blick auf die Mosel erhält.

Durch die Zeltinger Weinberge geht es stetig ansteigend wieder hinauf bis zum hunsrückseitigen Widerlager des Hochmoselübergangs. Entlang der oberen Hangkante des Zeltinger Plateaus führt die Tour mit ständig tollem Ausblick auf die Mosel weiter flussaufwärts. Nach einem kurzen Abstecher auf das Plateau, an den Zeltinger Grillhütten vorbei, geht es an der Hangkante zwischen Weinbergen und Wald weiter Richtung Bernkastel. Im Tal sind die Staustufe und die Orte Wehlen und Graach zu sehen.

Kurz vor der Graacher Schäferei verlässt die Tour das Moseltal und führt auf das Plateau. In einer kurzen Schleifer über das Plateau kann man die hervorragende Aussicht in die Eifel und den Hunsrück genießen. Man kann diese holprige Schleife aber auch aussparen und direkt weiter auf dem gut ausgebauten Wirtschaftsweg der B50 zur „Eisernen Weinkarte“ weiterfahren.

Über die Eiserne Weinkarte geht es zum Ausblickspunkt „Maria Zill“. Von hier hat man wieder eine tolle Aussicht auf das Moseltal und Bernkastel- Kues. Nun geht es – recht steil am Ende – auf einem Single-Trail wieder hinab nach Bernkastel.

Richtung Bernkastel führt die Tour leicht ansteigend über die Moselbrücke und den Kreisel durch den Stadtteil Kues und Alt-Kues durch die Weingartenstraße mit ihren vielen Winzerhöfen bis an den Ortsrand. Von hier führt der Weg nach einer Kehre stetig ansteigend durch die Kueser Weinberge hinauf zur Fierskapelle. Hinter der Fierskapelle geht der Weg links ab und führt nun stetig an der Kante zwischen Weinbergen und Wald mit ständig hervorragender Aussicht um das Kueser Plateau herum. Die Aussicht auf die Stadt ist spektakulär und das Kueser Plateau wahrlich eine “Ruheoase”.

Oberhalb von Lieser wendet sich die Tour vom Moseltal ab und folgt nun, weiterhin an der Hangkante des Kueser Plateaus entlang, dem alten Ursprungstal der Mosel. Schließlich verlässt die Tour die Weinberge und zweigt nach rechts ab in den Wald hinein zur Dreifaltigkeit. Von der Dreifaltigkeit geht es weiter über den Grainskopf, nun leicht bergab durch den Wehlener Wald, bis man nach Querung der B50 wieder auf offenes Gelände trifft.

Weiter geht’s nun an der Kante zwischen Weinberg und Waldrand, oberhalb des Klosters Macherns mit hervorragendem Blick auf des Moseltal in Richtung Ürzig. Schon bald ist links der Startplatz der Gleitschirmflieger im Hang zu erkennen. Noch ein letzter Abstecher zum Ürziger Kräutergarten mit einem tollen Ausblick auf die Felslandschaft der Ürziger Weinberge und dann geht es langsam zurück.


Ausrüstung 

Mountain-Bikes können selbst mitgebracht oder in Zeltingen ausgeliehen werden.
(Leihgebühren auf Anfrage)


„Wegweiser“

Aus Liebe zur Natur respektieren wir folgende Regeln der Deutschen Initiative Mountain Bike e.V. (DIMB).

• Fahre nur auf Wegen
• Hinterlasse keine Spuren
• Halte dein Mountainbike unter Kontrolle
• Respektiere andere Naturnutzer
• Nimm Rücksicht auf Tiere
• Plane im Voraus

Denn in fast allen Bundesländern gibt es per Gesetz oder Verordnung Einschränkungen und Verbote für Mountain-Biker. Nicht zuletzt wegen unverantwortlichem Verhalten von ein paar wenigen Bikern war der Grund.

Durch die Beachtung dieser Regeln tragen wir zu einem umwelt- und sozialverträglichen Mountain-Biking bei und helfen, weitere pauschale Einschränkungen zu vermeiden.